das Projekt

Wir möchten, wie in unserer Satzung festgelegt, in Annaberg-Buchholz eine inklusive Begegnungsstätte initiieren und betreiben. Menschen mit und ohne Handicap können dort gemeinsam Ideen entwickeln, arbeiten und Gemeinschaft leben.

Um dies verwirklichen zu können, haben wir 2017 ein Haus gekauft. Es befindet sich am „Buchholzer Tor“, dem Eingang zur Altstadt von Annaberg, gleich neben dem neuen Parkhaus. Hier verlief die Stadtmauer. In Form des alten Wehrturms ist sie heute noch ein Bestandteil des Gebäudes.

Unser Haus muss komplett saniert werden. Es bietet von seiner Lage beste Voraussetzungen für Gastronomie und Herbergswesen. Diese Potentiale möchten wir nutzen.
Entstehen sollen:

  • ein Cafe im Erdgeschoss mit einer Terrasse nach Süden,
  • zwei rollstuhlgerechte Ferienwohnungen,
  • einfache Unterkünfte für Familien, Wanderer und Biker,
  • eine öffentlich zugängliche Kreativwerkstatt

– natürlich alles barrierefrei; gestaltet und genutzt in allen Bereichen von Menschen mit und ohne Handicap.

Wir möchten mit Einrichtungen und Vereinen unserer Region zusammenarbeiten, denen unser Grundsatz der gegenseitigen Teilhabe ebenfalls wichtig ist.

Um diese Idee realisieren zu können, benötigen wir viel Unterstützung. Es wäre großartig, wenn Sie sich angesprochen fühlen und sich an unserem Projekt beteiligen, uns finanziell unterstützen und begleiten. Vielen Dank dafür!